Das Team Mailoop

Angefangen mit unserem wichtigsten Teammitglied: Lisbeth. Unser 29 Jahre altes Mädchen musste mit Ölverlust, Rost, einem kaputten Lenkgestänge und noch ein paar Kleinigkeiten kämpfen als sie im Februar 2018 zu uns kam. Dank der handwerklichen Begabung unseres zweiten Teammitglieds und unserer Ford-Fachwerkstatt ist das jetzt aber Geschichte und es kann in Ruhe auf Tour gehen.

 

Ford Transit

Baujahr 1989

ungefähr 260.000 km runter

Das ist Marc (47). Als er nach seiner Lehre als Bootsbauer erstmal für sechs Jahre ins Ausland, nach Ägypten verschwand und dort als Windsurflehrer und Tauchguide tätig war, kam er entgegen seiner Erwartung tatsächlich nach Deutschland zurück. Und was war der Grund? Teammitglied drei!

Bis heute hat er dann in all den Jahren mit Menschen mit Handicap zusammengearbeitet und seinen Tischlermeister gemacht. Er surft noch immer, wenn sich die Gelegenheit ergibt und hat mittlerweile auch das Wellenreiten für sich entdeckt. Nebenbei baut er seine eigene 9m-Segelyacht. Er ist auf dieser Rallye natürlich für unser Haus auf Rädern verantwortlich.


So kommen wir zu Petra (50). Nach ihrem Abitur fing sie direkt mit ihrer Ausbildung zur Versicherungskauffrau an, so wie ihr Vater, und ist bis heute für ein Versicherungsunternehmen tätig. Sie liebt das Reisen und hat auf einer dieser Reisen Teammitglied zwei kennengelernt und ist ihm dann für ein Sabbatjahr nach Ägypten gefolgt. In ihrer Freizeit plant sie gerne schon den nächsten Urlaub, wenn der davor gerade erst vorbei ist. Ein Artikel in den Westfälischen Nachrichten, den sie in 2014 über die Baltic Sea Rallye gelesen hat, war der Auslöser für die eigene Teilnahme, irgendwann, wenn das vierte Teammitglied 18 Jahre alt ist und auch selbst fahren darf.  Petra übernimmt auf dieser Rallye die Finanz- und Routenplanung.


Hier ist Maike (18). In ihrer Jugend war sie sechs Jahre lang begeisterte Leistungsschwimmerin und hat auch im letzten Jahr ihre Leidenschaft für das Wellenreiten entdeckt. Dieses Jahr hat sie ihr Abitur absolviert und der eigentliche Plan war es mit Lisbeth auf Europatour zu gehen, aber wie der Zufall es wollte, bekam sie vier Tage vor Abreise eine Zusage für den Studiengang Public Governance across Borders in der Heimatstadt Münster. Somit wurde die Tour auf vorerst zwei Wochen verkürzt und nun werden die Wochenenden und die Semesterferien als Ausgleich genutzt. Maike ist für die Pflege der Social Media Präsenz verantwortlich und wird euch immer auf dem Laufenden halten.


Sooo... schlussfolgernd kann man daraus entnehmen, dass wir eine reisebegeisterte Familie sind. Wir sind die Looses.